Wunderbare Barockwelt
Schloss Solitude

Wir berichten über unsPressemeldungen

Hier finden Sie alle Pressemeldungen zu Veranstaltungen und sonstigen Neuigkeiten im Schloss Solitude aus den vergangenen Monaten.


45 Treffer

Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Freitag, 10. Juli 2020 | Allgemeines

Held oder Heldin 2020 gesucht – 2020 Schlosscards als Dankeschön

Rechtzeitig zum Sommer starten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg ihre Heldenaktion für alle: Mit vier historischen Heldinnen und Helden aus der Geschichte des Landes verbindet sich die Frage: „Wer ist für Sie heute heldenhaft?“ Wer dabei an einen Menschen aus der eigenen Umgebung denkt, der oder die in Coronazeiten Gutes getan hat oder neue Ideen entwickelt hat, kann sich per Mail (heldenhaft2020@ssg.bwl.de) oder Post bei den Staatlichen Schlösser und Gärten melden – und Heldin und Held 2020 erhalten eine von 2020 Schlosscards als Geschenk und Dankeschön.

Detailansicht
Schloss Heidelberg | Residenzschloss Ludwigsburg | Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Schloss und Schlossgarten Schwetzingen | und weitere

Mittwoch, 8. Juli 2020 | Allgemeines

Der 11. Juli ist der Tag des Heiligen Benedikt, des Vaters der Klöster

Der Heilige Benedikt von Nursia ist der Vater aller abendländischen Klöster. Der 11. Juli ist sein Gedenktag. Der Orden, den er im 6. Jahrhundert ins Leben rief, besteht heute noch: die Benediktiner. Auf ihn geht das berühmte „Ora et labora“, „Bete und arbeite“ zurück, die Grundregel, die für fast alle klösterlichen Gemeinschaften gilt. In Südwestdeutschland zeugen heute noch eindrucksvolle Klöster vom Wirken des Ordens, den er gegründet hat: die weitläufigen Ruinen von Kloster Hirsau, das monumentale Kloster Alpirsbach im Schwarzwald und ebenso die großen barocken Klöster von Wiblingen oder Ochsenhausen in Oberschwaben.

Detailansicht
Schloss Solitude, Stuttgart

Dienstag, 7. Juli 2020 | Allgemeines

9. Juli 1770: Der pfälzische Kurfürst Carl Theodor besucht inkognito Schloss Solitude

Vor genau 250 Jahre, am 9. Juli 1770, war Kurfürst Carl Theodor von der Pfalz zu Besuch auf Schloss Solitude – inkognito. Das „Schloss in der Einsamkeit“ war das neue Prestigeobjekt des baulustigen Herzogs Carl Eugen von Württemberg. Es sollte kein zeremonieller Staatsbesuch werden, daher reiste der Kurfürst mit nur drei Begleitern und unter anderem Namen. Der Zeitpunkt schien perfekt: Herzog Carl Eugen war gerade mit seinem Hofstaat nach Teinach im Schwarzwald aufgebrochen. Doch genau an diesem Tag entschloss sich auch Carl Eugen dazu, auf der Solitude nach dem Rechten zu schauen. Der Herzog erfuhr, wer „inkognito“ sein Schloss besuchen wollte und machte sich einen Spaß daraus. So kam es, dass der Herzog den Kurfürsten zu einer Tasse Kaffee auf der Solitude einlud.

Detailansicht
Grabkapelle auf dem Württemberg | Schloss Solitude, Stuttgart | Residenzschloss Ludwigsburg

Mittwoch, 24. Juni 2020 | Sonstige Veranstaltungen

„Prominent im Monument“ holt bekannte Stimmen als Begleiter in die Monumente

Wieder ein neuer Schritt, wie man die Monumente in Stuttgart und Ludwigsburg trotz der Einschränkungen durch die Corona-Epidemie erleben kann: Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg haben für das Residenzschloss Ludwigsburg, für Schloss Solitude und für die Grabkapelle prominente Persönlichkeiten gebeten, die Texte zu sprechen, die beim Rundgang durch die Räume erklingen. Und alle haben zugesagt! Ab dem 1. Juli hört man jetzt den früheren VfB-Torwart Timo Hildebrand, den Schauspieler Walter Sittler, den schwäbischen Comedian Dodokay, PUR-Frontmann Hartmut Engler und Volker Kugel, den Direktor des Blühenden Barock. „Wir haben Menschen gefragt, die mit dem Monument und mit der Region eng verbunden sind – und alle haben sofort gern mitgemacht“, erklärt Stephan Hurst, der Leiter der Schlossverwaltung Ludwigsburg. Einen Monat lang geht es jetzt, begleitet von diesen bekannten Stimmen, durch die drei herausragenden Monumente. Am 1. Juli beginnt die Aktion „Prominent im Monument“.

Detailansicht
Schloss Solitude, Stuttgart | Grabkapelle auf dem Württemberg | Residenzschloss Ludwigsburg

Mittwoch, 17. Juni 2020 | Allgemeines

Erfolgreiche Ferienaktion „Drei Monumente – ein Preis“ geht in die Verlängerung

Für die Pfingstferien erfunden, hat sich das Ferienticket „Drei Monumente –ein Preis“ schnell als attraktives Angebot erwiesen. Viele Gäste im Residenzschloss Ludwigsburg, in Schloss Solitude Stuttgart und auf der Grabkapelle auf dem Württemberg nutzen die günstige Dreierkarte. Jetzt verlängern die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg die Ferien – und zwar gleich bis zum Ende der Sommerferien. Das Ferien-zu-Hause-Ticket ermöglicht den Besuch aller drei Monumente zum Gesamt-Eintrittspreis von 15 Euro – und ein Extra gibt’s bei allen drei Ausflugszielen noch dazu: im Residenzschloss Ludwigsburg den Eintritt ins große Keramikmuseum und drei Ansichtskarten nach Wahl, beim Schloss Solitude eine Kugel Eis der Schlossgastronomie und auf der Grabkapelle einen Krönchen-Bleistift. Das Kombiticket ist bis einschließlich 9.September gültig.

Detailansicht
Schloss Solitude, Stuttgart

Montag, 15. Juni 2020 | Allgemeines

18. Juni 1746: Reinhard Ferdinand Heinrich Fischer wird geboren

Der 18. Juni 1746 ist der Geburtstag des „Schwäbischen Klassizisten“ Reinhard Ferdinand Heinrich Fischer. Der namhafte Architekt des Herzogs Carl Eugen vollendete Schloss Solitude und errichtete viele weitere bis heute erhaltene Bauwerke. Viele Jahre arbeitete Fischer in unmittelbarer Nähe des Herzogs und machte eine steile Karriere. Die Nähe zu Herzog Carl Eugen gibt immer schon Anlass zu einer Vermutung: War Fischer möglicherweise eines der zahllosen unehelichen Kinder des Herzogs?

Detailansicht
Schloss Solitude, Stuttgart

Montag, 8. Juni 2020 | Allgemeines

Schloss Solitude als Ausflugsziel mit besonderem Programm am Wochenende

Das Schloss Solitude hat seit dem 15. Mai wieder geöffnet und bietet seinen Gästen an den Wochenenden ein Programm mit freien Rundgängen und einem besonderen gastronomischen Angebot. Im Lustschloss von Herzog Carl Eugen kann man nicht nur die prachtvollen Räume kennenlernen, sondern auch Spezialitäten der Schlossgastronomie wie hausgemachtes Eis probieren. Am kommenden Samstag, 13. Juni und Sonntag, 14. Juni wartet eine besondere Aktion auf die Gäste: Mit etwas Glück können die Besucherinnen und Besucher mit einem Gutschein kostenlos Kaffee, Kuchen oder Bratwurst genießen oder kostenlosen Schlosseintritt erhalten.

Detailansicht
Schloss Solitude, Stuttgart | Grabkapelle auf dem Württemberg | Residenzschloss Ludwigsburg

Dienstag, 2. Juni 2020 | Sonstige Veranstaltungen

Drei Monumente – ein Preis: das Ferien-zu-Hause-Ticket

Mit einer besonderen Aktion laden das Residenzschloss Ludwigsburg, Schloss Solitude Stuttgart und die Grabkapelle auf dem Württemberg Familien in den Pfingstferien ein: Das Ferien-zu-Hause-Ticket ermöglicht den Besuch aller drei Monumente zum Gesamt-Eintrittspreis von 15 Euro – und ein Extra gibt’s bei allen drei Ausflugszielen noch dazu: im Residenzschloss Ludwigsburg einen Kaffee des Cafés „Schlosswache“, beim Schloss Solitude eine Kugel Eis der Schlossgastronomie und auf der Grabkapelle einen Krönchen-Bleistift. Das Kombiticket ist während der Pfingstferien, ab sofort bis einschließlich 14. Juni, gültig.

Detailansicht