HERZOG CARL EUGEN UND ITALIEN LANDSCHAFTEN DER SEHNSUCHT

Symbol für Sonderführungskategorie „Wissen & Staunen“
Schloss Solitude, Stuttgart
Sonderführung: Wissen & Staunen
Referent: Ioana Mihalache
Termin: Samstag, 14.05.2022, 15:00
Dauer: 1 Stunde

Seit der frühen Neuzeit ist das heutige Italien ein Sehnsuchtsort der Mitteleuropäer. Auch Herzog Carl Eugen von Württemberg schwärmte für das Land, in dem die Zitronen blühen. Bei diesem Rundgang betrachtet man das Lustschloss mit den italienverliebten Augen des Herzogs. Dabei erfährt man mehr über seine beiden Italienreisen und über die italienischen Landschaftsbilder Adolf Friedrich Harpers. Wie sein Auftraggeber reiste der Maler nach Rom.

Service

Alle Termine dieser Veranstaltung

Samstag, 14. Mai 2022 | 15:00 Uhr
Montag, 6. Juni 2022 | 15:00 Uhr
Samstag, 16. Juli 2022 | 15:00 Uhr
Sonntag, 28. August 2022 | 15:00 Uhr

Adresse

Schloss Solitude
Solitude 1
70197 Stuttgart

Information und Anmeldung

Schlosskasse
+49(0)7 11.3 51 47 72
+49(0)7 11.6 20 50 51
info@schloss-solitude.de 

Kartenverkauf

Schlosskasse Solitude

Treffpunkt

Schlosskasse Solitude

Dauer

1 Stunde

Teilnehmerzahl

maximal 25 Personen

Preis

Erwachsene 9,00 €
Ermäßigte 4,50 €
Familien 22,50 €

Gruppen

Zusätzliche Termine für Gruppen können telefonisch vereinbart werden.
Gruppen bis 20 Personen: pauschal 162,00 €, jede weitere Person 8,10 €
Gruppen ab 20 Personen: pro Person 8,10 €

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg gilt für den Besuch der 2Gplus-Nachweis, das heißt die Vorlage eines Impf- oder Genesenennachweises. Zusätzlich zum jeweiligen Nachweis muss ein amtliches Ausweisdokument im Original vorgelegt werden, um die Identität überprüfen zu können.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.