Wunderbare Barockwelt

Schloss Solitude

Dienstag, 20. Juni 2017

Schloss Solitude, Stuttgart | Führungen & Sonderführungen

SONDERFÜHRUNG „SCHILLER“ AM 24. JUNI

Dass die Solitude nicht nur ein Lustschloss des Herzogs Carl Eugen war, sondern auch für einige Jahre wegweisende Versuchsanstalt der Obstbaumzucht – das ist nicht vielen bekannt. Der „Intendant“ der Gartenanlagen war kein geringerer als Johann Caspar Schiller, der Vater des Dichters Friedrich Schiller. Bei der Sonderführung am 24. Juni tritt der historische Baumfachmann auf und erzählt aus der Geschichte der Solitude-Gärten. Geschichten über seinen berühmten Sohn dürfen natürlich nicht fehlen.

Der Intendant der herzoglichen Gärten erzählt

Dass die Solitude nicht nur ein Lustschloss des Herzogs Carl Eugen war, sondern auch für einige Jahre wegweisende Versuchsanstalt der Obstbaumzucht – das ist nicht vielen bekannt. Der „Intendant“ der Gartenanlagen war kein geringerer als Johann Caspar Schiller, der Vater des Dichters Friedrich Schiller. Bei der Sonderführung am 24. Juni tritt der historische Baumfachmann auf und erzählt aus der Geschichte der Solitude-Gärten. Geschichten über seinen berühmten Sohn dürfen natürlich nicht fehlen.

OBSTANBAU IM HERZOGLICHEN GARTEN
Am Samstag, den 24. Juni um 15.30 Uhr lädt der „herzogliche Gartenintendant“ Johann Caspar Schiller zu einem Rundgang ein. Herzog Carl Eugen hat ihn für die Pflege der Gartenanlage rund um Schloss Solitude eingestellt. Und die waren schon wenige Jahre nach der Glanzzeit des herzoglichen Lustschlosses längst nicht mehr barocke Schlossgärten – sondern wegweisende landwirtschaftliche Versuchsanlagen. Während der Herzog in Hohenheim ein neues Schloss bewohnte, betrieb der Pomologe Schiller die „Baumzucht im Großen“ – so der Titel seines Standardwerks über das Thema.

MIT DEM GARTENINTENDANTEN UNTERWEGS
Weil sich der Herzog kaum noch auf der Solitude sehen lässt, so erzählt Johann Caspar Schiller, nutzt er die Zeit und zeigt die verlassene Schönheit der Solitude auch einmal bürgerlichen Besuchern. Er erzählt ihnen, was das vornehme Leben auf der Solitude so reizvoll macht, und es entschlüpft ihm dabei das eine oder andere nicht ganz fürs Volk bestimmte Detail. Außerdem gibt er eines seiner Lieblingsgedichte zum Besten,  geschrieben von seinem berühmten Sohn Friedrich.

SERVICE UND INFORMATION
„Der Apfel fällt doch weit vom Stamm!“
Sonderführung im historischen Kostüm mit Jürgen Bauer

TERMIN
Samstag, 24. Juni 2017, 15.30 Uhr

Eine telefonische Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

TREFFPUNKT UND KARTENVERKAUF
Schlosskasse Solitude

DAUER
Diese Sonderführung dauert in der Regel 75 Minuten.

PREIS
Erwachsene 9,00 €, ermäßigt 4,50 €, Familien 22,50 €

Die Führung „Der Apfel fällt doch weit vom Stamm“ findet außerdem noch am 29.
Juli 2017, 26. August und 23. September 2017, jeweils um 15.30 Uhr, statt.
Eine telefonische Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

INFORMATIONEN UND ANMELDUNG
Schloss Solitude
Solitude 1
70197 Stuttgart
Telefon +49(0)7 11.69 66 99
info@schloss-solitude.de

ÖFFNUNGSZEITEN SCHLOSS SOLITUDE
Ab 1. April: Di – Sa 10.00 – 12.00 Uhr u. 13.30 – 17.00 Uhr.
So u. Feiertage 10.00 – 17.00 Uhr

Download und Bilder