Sonntag, 24. September 2017 | 11.00 Uhr
Schloss Solitude Stuttgart
Veranstaltung

Apfeltag auf der Solitude

Auf den Spuren von Caspar Schiller

Bild

Johann Caspar Schiller, Vater des berühmten Dichterklassikers Friedrich Schiller, war einst unter anderem damit beauftragt, die besten Bedingungen für die unterschiedlichsten Apfelsorten zu erkunden – im ganz großen Stil: Die Gärten der Solitude waren am Ende des 18. Jahrhunderts berühmt als riesige  Obstbaumplantagen. An diese Tradition knüpft der Apfeltag an! Wie enorm vielfältig die Welt der Äpfel ist, zeigt eine Ausstellung der Sortenerhaltungszentrale Baden-Württemberg KOB Bavendorf (SEZ) am Bodensee. Staunenswerte 50 traditionelle Apfel- und Birnensorten sind am Apfeltag auf der Solitude zu sehen – und das zeigt nur einen Bruchteil der Züchtungen! Wer schon immer wissen wollte, welche Apfel- oder Birnensorte im eigenen Garten oder auf der Streuobstwiese steht, kann einfach vier typische Früchte von seinem Baum mitbringen und Eckhart Fritz von der SEZ führt eine Sortenbestimmung durch.

Baden-Württemberg ist berühmt als das Land der Streuobstwiesen, Naturdenkmäler und Biotope von besonderem Rang. Viele Institutionen beschäftigen sich intensiv damit dies zu erhalten. Auf der Wiese vor dem Schloss gibt es Infostände zu den Themen: Umweltschutz, Tierschutz, Naturschutz, Ernährung, Nachhaltigkeit, biologische Vielfalt, regionale  Landwirtschaft und Kulturlandschaft. Der Apfeltag auf der Solitude zeigt unser aller Lieblingsobst von vielen Seiten!

TERMIN
Sonntag, 24. Sept. 11.00 – 16.00 Uhr

PREIS
Erwachsene 4,00 €
Ermäßigte 2,00 €
(Sonderführungen, ständig)

HINWEIS
Veranstaltung im Außenbereich sind kostenfrei.

INFORMATIONEN
Schloss Solitude
Solitude 1
70197 Stuttgart
Telefon +49(0)7 11.69 66 99
Telefax +49(0)7 11.6 20 50 51
info spamgeschützt @ spamgeschützt schloss-solitude.de

zur Ergebnisliste

 

Versenden
Drucken